image Schwarzweißfotografie I – Stadt image Franken, Bamberg und Weinberge – Teil II

Franken, Bamberg und Weinberge – Teil I

Anfang dieser Woche haben wir kurz entschlossen einen ausgiebigen Tagesausflug nach Franken unternommen. Wir versprachen uns einen entspannenden Besuch der UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg. Bei Sonnenschein ging es bummelnd durch die Altstadtgassen zum Bamberger Dom und hinauf bis zum Michaelsberg. Zurück führte uns der Weg entlang der Regnitz durch Klein-Venedig (ehem. Fischersiedlung) in das Stadtzentrum. Hierbei sollte natürlich auch fotografiert werden.

Blick auf das "Alte Rathaus"

Bild 1: Blick auf das „Alte Rathaus“ mit 1/2500s bei f/2, ISO 50

 Recht unbeschwert von technischem fotografischem Allerlei beabsichtige ich zu fotografieren. So entschloss ich mich, nur die kleine Kameratasche mit Reingungsutensilien und meiner NIKON D750 Kamera mit angesetztem 50mm Zeiss Makro-Planar mitzunehmen. Stativ, Filter, Wanderrucksack und Panoramaausrüstung blieben zu Hause. Einzeilige Panoramen sind frei Hand fotografiert worden.
Auch entschied ich mich vorab dazu, wieder ausschließlich Schwarzweiss-Bilder anzufertigen – bis auf ein paar Ausnahmen, wie in Teil II des Berichtes noch zu sehen. In entspannter Umgebung wollte ich die Möglichkeit nutzen, meinen Blick für Strukturen und Kontraste zu schärfen um mich mit ihnen in der Schwarzweiss-Fotografie zu üben. Dabei soll die Komposition des zukünftigen Bildes bereits vor dem geistigen Auge entstehen und durch die Fotografie umgesetzt werden. Späterer Zuschnitt soll vermieden werden bzw. sich in kleinen Grenzen halten.
Um bereits vor Ort entsprechende Bildeindrücke zu erhalten und die Belichtung abgestimmt einstellen zu können, ist die Kamera entsprechend für die monochrome Fotografie eingerichtet worden. Die Aufnahmen wurden in der Vorschau direkt monochrom mit entsprechendem Histogramm wiedergegeben und konnte so gut beurteilt werden. Abgespeichert sind die Bilder im RAW-Format mit allen Informationen.

Wir erreichten trotz morgendlicher Berufshauptverkehrszeit Bamberg über Nürnberg und Erlangen fahrend entspannt nach knapp neunzig Minuten Fahrzeit.

Anfangs hielten wir uns in Bereichen der „Inselstadt“ auf. Dieser Teil Bambergs ist als Insel gelegen zwischen dem Main-Donaukanal/rechter Regnitzarm und dem linken Regnitzarm. Abseits von größerem touristischen Trubel findet man hier u. a. Einkaufsmöglichkeiten, gerahmt von kleinen Bistro´s, Eisdielen, Café´s und Restaurants vor.

Blick von der "Untere Brücke" in erste Bereich der Bergstadt

Bild 2: Blick von der „Untere Brücke“ in erste Bereiche der Bergstadt mit 1/1350s bei f/3,5, ISO 100

Von hier ging es dann über die Regintz mit Blick auf „Klein-Venedig“ in Richtung „Bergstadt“. Deutlich vernehmbar stieg Unruhe durch Touristenansammlungen und Stadtführungen auf, die uns bis zur Rückkehr weiter begleitet hatten. Selbst in einer UNESCO-Weltkulturerbestadt lebend sind uns entsprechende Widrigkeiten und deren Auswirkungen bereits bekannt und waren so doch zumindestens etwas minderer überrascht.

Gasse in der Bergstadt

Bild 3: Gasse in der Bergstadt mit 1/160s bei f/11, ISO 100

Insbesondere im Dom von Bamberg, unserem ersten Besichtigungsort, vernahmen wir das dem Ort nicht angemessene Verhalten von Besuchern als ziemlich störend.

Bamberger Dom - Inneraum

Bild 4: Bamberger Dom – Inneraum in Richtung Mittelschiff mit 17160s bei f/2, ISO 640

Bamberger Dom - Ambo auf der Altarinsel

Bild 5: Bamberger Dom – Ambo auf der Altarinsel mit 1/250 bei f/2, ISO 640

Direkt neben dem Dom und hinter der neuen Residenz liegend findet man den barocken Rosengarten vor. Leider, und dies ist noch der Jahreszeit geschuldet, standen die Rosen noch nicht in ihrer Blüte.
Entschädigt wurden wir aber mit einem herrlichen Panoramablick über die Dächer von Bamberg zur einen Seite,

Über den Dächern von ...

Bild 6: Über den Dächern von … mit 1/4000s bei f/2, ISO 50

Bamberg Panoramablick

Bild 7: Bamberg Panoramablick vom Rosengarten, 5 Hochkantaufnahmen mit 1/4000s bei f/2, ISO 50

Link zur großen Datei der Panoramaaufnahme – Kantenlänge 4096 Pixel!

und zur Anderen hinauf zum ehemaligen Benediktinerkloster St. Michael, welches bis auf  Weiteres wegen Einsturzgefahr und Renovierung für Besichtigungen geschlossen ist.

Rosengarten

Bild 8: Skulptur im Rosengarten mit 1/4000s bei f/2, ISO 100 und simulierter 75mm Brennweite

Michaelsberg mit Kloster St. Michael

Bild 9: Michaelsberg mit Kloster St. Michael mit 1/100 bei f/14, ISO 100

Zur Information:  Die gezeigten Bilder 4, 6, 8  sind mit simulierter 75mm Brennweite aufgenommen worden. Meine Kamera lässt die Einstellmöglichkeit einer Sensorgröße von 24 x 16 mm auf Basis der real vorhanden Kleinbildformatgröße des Sensors (36 x 24mm) zu. Dies führt dazu, dass der Eindruck entsteht, ein Objektiv mit ca. 75mm (auf Basis des Zeiss Makro-Planar 2.0/50mm; Faktor ca. 1,5x) angesetzt zu haben, wobei die Bildwirkung der längeren Brennweite von 75mm erzielt wird. Die Pixelzahl des aufgenommen Bildes verringert sich entsprechend.
Die gleiche Wirkung ist auch erzielbar durch entsprechenden Beschnitt eines Bildes in derBildbearbeitung.

Vom Rosengarten führte uns dann der Weg über den Michaelsberg hinunter an den linken Regnitzarm. Dort zeigte sich entsprechender Blick auf die ehemalige Fischersiedlung, heute Klein-Venedig genannt.

Klein-Venedig

Bild 10: Klein-Venedig mit 1/125s bei f/14, ISO 100

Das herrliche sonnige Wetter bei angenehmen Temperaturen um 24 Grad Celsius und die Sehnsucht nach Weinbergen und Ruhe haben uns dann verführt, dem Trubel in Bamberg am frühen Nachmittag in Richtung Main zu entfliehen.

Dies wird Inhalt des in der kommenden Woche erscheinenden zweiten Teils dieses Berichtes sein …

Martin

Verwandte Artikel
  • Alle
  • nach Autor
  • nach Kategorie
  • By Tag
2 Kommentare
    • mp
      Antworten

      Hallo Alex,

      vielen Dank – ja SW bevorzuge ich zur Zeit sehr. Die SW-Fotografie erlaubt es, mich zu reduzieren und auf das Wesentliche zu konzentrieren.

      Grüße, Martin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kategorien