image Die gebe ich nicht mehr her – mein erstes Jahr mit der Leica M-P (240)

Mieminger Gebirge

Das Mieminger Gebirge ist eine Gebirgsgruppe als Teil der nördlich Kalkalpen. Es liegt in Österreich (Tirol). Im nördlichen Teil des Mieminger Gebirges schliesst sich das Wettersteingebirge an.

Mieminger Gebirge – Ausschnitt mit Bachlauf

Dies war Ziel einer Tagestour mit Wanderung. Jene führte vom Fuße des Ehrwalder Almbahn über den Seebensee hinauf bis zur Coburger Hütte. Für den ersten Teil nutzen wir die Möglichkeit der Bergfahrt mit der Ehrwalder Almbahn, welche uns hinauf auf ca. 1500 m Höhe brachte. Von hier aus ging es im ersten Abschnitt der Wanderung über den Koatiger Weg durch bewaldetes Gebiet zum Seebensee auf 1657 m.

Hier bietet sich dem Wanderer ein herrlicher Blick einerseits auf den glasklaren Seebensee, andererseits auf die ihn umrahmenden Gipfelspitzen des Vorderen Tajakopfes, des Vorderen Drachenkopfes und Ehrwalder Sonnenspitze.

Nach eingelegter Rast und dem Genuss des Bergpanoramas, welches den Seebensee an drei Seiten umgab, stand uns der letzte und kräftezehrende Aufstieg zur Coburger Hütte bevor. Diese führte über einen in Kehren angelegten kleinen steilen Geröllpfad hinauf auf 1917 m. Es bot sich nun ein Panorama zu den zuvor benannten Bergspitzen, die den Blick hinüber zum Wetterstein und der Zugspitze weit öffneten.

Coburger Hütte – fast erreicht …

Blick über den Seebensee zur Zugspitze

Auf der Coburger Hütte legten wir eine zweite und ausgeprägte Rast ein. Mit einer Suppe und Getränken kamen wir dem erhöhten Flüssigkeitsbedarf nach, welcher für den uns bevorstehenden Abstieg über gut 900 Höhenmeter bis zum Ausgangspunkt dieser Wanderung zurückführte, notwendig war.

Insgesamt haben wir auf der Wanderung 17,3 km zurückgelegt, sind 680 Höhenmeter auf- und 890 Höhenmeter abgestiegen.

Bildvarianten in schwarzweiss:


Alle Aufnahmen sind mit einer Leica M-P und dem Leica Summarit-M 1:2.4/35 mm ASPH. entstanden.

Verwandte Artikel
  • Alle
  • nach Autor
  • nach Kategorie
  • By Tag
4 Kommentare
  • Claus Sassenberg
    Antworten

    Hallo Martin,

    glasklare, wunderbare Aufnahmen einer schönen Wanderung! Da wäre ich gern dabei gewesen! Es bestätigt mich auch wieder in meiner Auffassung, dass die Summarit-Objektive erstklassig sind.
    Sehr schöne s/w-Barbeitungen (Silver Efex?). Mir gefällt vor allem der subtile Einsatz der Farbfilter.
    Trotzdem – auch die Farbfotos sind brillant. Das dunkle Grün des Seebensees ist fantastisch.

    Viele Grüße,

    Claus

    • Martin Pitsch
      Antworten

      Hallo Claus,

      es stimmt, Wanderung wie Aufnahmen sind wirklich gelungen. Mit dem Summarit bin ich sehr zufrieden.

      Die s/w-Bearbeitungen sind über LR -> PS -> SilverEfex -> PS entstanden. Die Filteremulierung erfolgte tatsächlich farbkanalgesteuert, subtil und teilweise auch nur auf einzelne Bildbereiche mittels Masken angewendet. Hier entwickelt sich mittlerweile ein entsprechend konsistenten Arbeitsablauf bei mir.

      Die Wirkung des Seebensees haben wir auch so vor Ort bei einer eingelegten Brotzeit erlebt.

      Viele Grüße nach Vlotho,

      Martin

  • LiK
    Antworten

    Tolle Aufnahmen und toller Bericht. Ja, das 35er ist ein tolles Objektiv…keine Frage. Die Bilder macht aber immer noch der Mensch hinter der Linse 🙂

    Alex

    • Martin Pitsch
      Antworten

      Hallo Alexander,

      danke für Deinen Kommentar. Wenn auch vollkommene Zufriedenheit bei mir mit meinem Summarit besteht, so dürstet es mich zeitweise nach etwas mehr Weitwinkel und zum Herausarbeiten von Feinheiten etwas mehr Brennweite – mein Favorit aber ist das 50er.

      Viele Grüße,
      Martin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Kategorien